Diese Website ist optimiert für Firefox.   

Die Tippfarm

Zeitschriften, Fachbücher

Excel für Angeber Office-Management Bilanzbuchhalter Fachbücher

 
Sigrid Hess, die Co-Moderatorin der Gruppe Tippfarm auf XING schreibt interessante Beiträge für die Zeitschrift

Fachreihe "Excel für Angeber":Zurück

Professionell aussehen und Arbeit sparen: Vorlagen für Zellen, Diagramme und Mappen

HR performance 5/2014

TopTen mit einem Klick: Spezialfilter und Tabellenformat

HR performance 4/2014

Schnell visualisieren: Sparklines und Vergleiche

HR performance 3/2014

Bedingte Formatierung: Schnelle Visualisierung durch Symbole und Datenbalken

HR performance 2/2014

Fachreihe Office-Management:Zurück

Kategorien in Outlook – im Team nutzen

HR performance 7/2013

Aufgaben weitergeben und überwachen mit Outlook

HR performance 6/2013

E-Mails professionell weiterbearbeiten: die Vorgangsliste nutzen

HR performance 5/2013

Das Office-Handbuch mit OneNote erstellen

HR performance 4/2013

Ordnercodes - teamfähige Strukturen in den gemeinsamen Dokumenten

HR performance 3/2013

Dynamische Ablage - die laufenden Projekte im Griff

HR performance 2/2013

 
Hauptsächlich zu den Themen MS Word und IT-Sicherheit publiziert Herbert Fidesser immer wieder in der Zeitschrift

des Bundesverbandes der österreichischen Bilanzbuchhalter:Zurück

SugarSync - Daten synchronisieren und teilen

Wie synchronisiere ich meine Daten auf PC, Notebook, Smartphone und Tablet? Wie teile ich Dateien mit Geschäftspartnern, Freunden und Familie, ohne E-Mail oder sonstige Werkzeuge bemühen zu müssen? Wie kann ich einen eigenen Ordner einfach in die Synchronisierung aufnehmen und (bei Bedarf) freigeben? Beliebige Daten auf einem beliebigen Computer bearbeiten?
SugarSync hat die Antworten und außerdem 5 GB kostenlosen Web-Speicher. (Bilanzbuchhalter, Juni 2012)

OneNote, das unbekannte Wundertier von MS Office

OneNote 2010 ist - kurz gesagt – der Notizblock von MS Office 2010 und ist in allen Office 2010-Suiten enthalten. Aber kaum jemand installiert OneNote, wahrscheinlich, weil seine wesentlichen Skills weithin unbekannt sind. Dieser Beitrag will Ihnen OneNote schmackhaft machen. (Bilanzbuchhalter, März 2012)

Word-Dokumente im PDF-Format ausgeben

Gelegentlich ist es notwendig, Dateien so zu speichern, dass sie nicht geändert, sehr wohl aber problemlos freigegeben und gedruckt werden können. Mit Word 2010 können Sie Dateien ohne zusätzliche Software und Add-Ins ins PDF-Format konvertieren. (Bilanzbuchhalter, September 2011)

Windows 7/Vista: Das Explorer-Layout anpassen

Eine Vielzahl von Gestaltungselementen steht im neuen Windows Explorer zu Ihrer Verfügung. Beim ersten Hinsehen ist das vielleicht etwas verwirrend, aber die Ansichten lassen sich schnell und problem-los verändern - ganz nach Ihren Bedürfnissen. (Bilanzbuchhalter, März 2011)

Desktopnaviation mit Windows 7

Eine perfekte Navigation am Desktop verhilft Ihnen zu mehr Arbeitstempo, zum sicheren Wiederfinden Ihrer Daten und Anwendungen, zum optimalen Plat-zieren der Fenster und auch zu etwas mehr Spaß! (Bilanzbuchhalter, September 2010)

MS Word: Die Seriedruck-Funktionen

Der gekonnte Einsatz der Seriedruck-Funktionen und ihrer verschiedenen Schalter erleichtert das Erstellen von komplexen Seriendruck-Dokumenten enorem. Dieser Artikel bringt wertvolle Anregungen dazu.(Bilanzbuchhalter, Juni 2008)

MS Word: Mit Tabellen strukturieren

Das Integrieren von Listen in Word-Dokumente bereitet oft ungeahnte Schwierigkeiten. Da wird mit Leerzeichen und Tab-Taste so lange herum probiert, bis die einzelnen Spalten halbwegs unter einander stehen. Bei Ausdrucken folgt die herbe Enttäuschung: Stunden vergeudet und nichts passt. Dabei bietet Word viele Möglichkeiten, solche Listen professionell und einfach zu erzeugen… (Bilanzbuchhalter, Dezember 2007)

Das neue Word: gewöhnungsbedürftig, bedienerfreundlich!

Die neue Oberfläche von Word 2007 erleichtert das Gestalten von Texten ungemein, die Bedienerführung ist wirklich intuitiv und leicht zu erlernen, der Umstieg ist allerdings etwas gewöhnungsbedürftig. (Bilanzbuchhalter, Juni 2007)

Konzeption der sicheren E-Mail-Nutzung

Bevor E-Mailsysteme für die Nutzung freigeben werden, sollte festgelegt werden, für welchen Einsatzzweck und welche Informationen E-Mail vorgesehen ist. Abhängig davon, wofür E-Mail eingesetzt werden soll, unterscheiden sich auch die Ansprüche an Vertraulichkeit, Verfügbarkeit, Integrität und Verbindlichkeit. (Bilanzbuchhalter, Dezember 2006)

Sicherheit bringt Geld

In der Geschäftswelt sehen wir eine wachsende Abhängigkeit vom Funktionieren der Informationstechnik (IT), immer mehr Geschäftsprozesse werden auf IT-Systeme verlagert oder mit ihnen verzahnt. IT-Sicherheit ist daher integraler Bestandteil der originären Aufgabe aller Unternehmen. (Bilanzbuchhalter, Juni 2006)

Sichere Klientendaten - kein Problem

Sicherheitsbewusstsein ist das Gebot der Stunde! Was können Sie tun? (Bilanzbuchhalter, Dezember 2005)

Blitzschnell und effizient: Textbearbeitung mit Word

MS Word wird oft als bessere Schreibmaschine verwendet - und das noch dazu ineffizient. Dieser Artikel hilft Ihnen, besser und schneller zu werden. (Bilanzbuchhalter, Dezember 2004)

Einige Überlegungen zum Computertraining

Bedenken Sie, wie viel Effizienz durch mangelhafte Kenntnisse am PC verloren geht. Ein Beispiel zeigt, was klug eingesetzte Trainings bewirken können.(Bilanzbuchhalter, Dezember 2003)

Word-Vorlagen: Kuverts und Adressen im Blitztempo

Das Schreiben von Adressen, womöglich noch auf Brief und Kuvert, ist eine lästige und zeitraubende Angelegenheit - und nicht wirklich notwendig!(Bilanzbuchhalter, November 2002)

Word-Vorlagen: Effizienz und Corporate Identity

Mit Word-Dokument- und Formatvorlagen erreichen Sie mit minimalem Aufwand zwei wichtige Ziele: 1. effizientes Arbeiten und 2. Corporite Identity f?r Ihr Unternehmen.(Bilanzbuchhalter, September 2002)

Fristverlängerungsanträge - ganz einfach, rasend schnell!

Der Steuerberater verfasst den Antrag, der Klient unterschreibt und ab ans Finanzamt. Obwohl für die einzelnen Klienten verschiedene Finanzämter zuständig sind, können mit einem Serienbrief alle Anträge in einem Zug erstellt werden.(Bilanzbuchhalter, Juni 2002)

 
Fachbücher Zurück

Sigrid Hess, OneNote 2013

Effizient, einfach und schnell alles Wichtige zu OneNote erfahren.
Mit diesem Schulungsbuch aus der HERDT-kompakt-Reihe lernt der Trainingsteilnehmer alles Wissenswerte zum Umgang mit OneNote 2013 gezielt kennen.

Inhalt Leseprobe

Sigrid Hess, Perfekt im Office

Ohne die richtigen Arbeitsabläufe bleibt jedes Büro hinter seinen Möglichkeiten zurück.
Ob für Sekretariat, Assistenz oder Verwaltung, Perfekt im Office zeigt, wie ein Büro zur schlagkräftigen Abteilung umgestaltet wird.

Amazon Leseprobe