Diese Website ist optimiert für Firefox.   

Die Tippfarm

Excel: Nur bestimmte Elemente eines kopierten Bereichs einfügen (307.50)

Excel: Zwei Arbeitsblätter gleichzeitig anzeigen (194.12)

PowerPoint: Zehn Tipps für die bessere Präsentation (150.12)

Word: Einfache Anführungszeichen (89.53)

Excel: SVERWEIS mit zwei Bedingungen (76.81)

PowerPoint: Excel-Daten verknüpfen und aktualisieren (47.18)

Windows: Live Messenger deinstallieren (43.84)

Windows: Audio-CD (auch einzelne Titel) kopieren (42.53)

Excel: Teile aus Zelltext auslesen (41.63)

PowerPoint: Bild erst bei Bedarf einblenden (40.01)

Office-Tools: Allgemeine Tastenkombinationen für Office 2010/13 (38.18)

Excel: PivotTable mit verknüpften Tabellen erstellen (36.24)

Excel: Automatische Datentrennung (Blitzvorschau) (35.25)

Excel: Mit Blitzvorschau zusammensetzen und gliedern (34.44)

PowerPoint: Folien-Seitenverhältnis festlegen (33.69)

PowerPoint: Neue Folienübergänge (32.93)

Excel: Alle Excel-Tastenkombinationen (32.52)

PowerPoint: Referentenansicht für erweiterte Präsentationsmöglichkeiten (32.04)

PowerPoint: Aufzählungspunkte einzeln erscheinen lassen (30.85)

Outlook: Lästige Sicherheitsabfrage in Outlook abstellen (30.83)

PowerPoint: Folienmaster bearbeiten (30.68)

PowerPoint: Datei einfügen und öffnen (29.00)

PowerPoint: Abläufe visualisieren (27.30)

PowerPoint: Tabellen animieren (PowerPoint 2007/10) (26.64)

Word: Seitenumbruch in Tabellen verhindern (26.37)

PowerPoint: Animationen duplizieren (25.92)

PowerPoint: Zielgruppenorientierte Präsentation gekonnt starten (25.37)

PowerPoint: Foliennummern (23.49)

Excel: Alle Formeln markieren (23.44)

Excel: Zeilenumbruch in einer Zelle erzwingen (21.58)

Nr. 1753: PivotTable mit verknüpften Tabellen erstellen

Tippfarm auch auf:  XING und Twitter 

Aus Rubrik: Excel - Datenverwaltung und -bearbeitung

Tipp getestet unter Excel 2013.

Unter Excel 2013 können Sie erstmals eine Beziehung zwischen zwei Datentabellen erstellen, die auf sich entsprechenden Daten in jeder der Tabellen basiert. Damit wird das Erstellen von PivotTables, die sich auf solche verknüpften Tabellen beziehen (fast) kinderleicht.

Nehmen wir an, Sie haben als Kassier des Sportvereins für die Verrechnung der Aktivitäten der Mitglieder zwei Tabellen erstellt (Wie Excel Tabellen erstellt werden, beschreibt der Tipp Kurzeinführung Excel-Tabellen):

  • Eine Tabelle "Angebot" mit den von den verschiedenen Anbietern bereit gestellten Aktivitäten.
  • Eine Tabelle "Buchungen", die die täglichen Aktivitäten der Mitglieder enthält.

Sie wollen auf einen Blick erkennen, wie viele Buchungen mit den einzelnen Anbietern abzurechnen sind. Ein Fall für eine Beziehung zwischen den beiden Tabellen und für eine PivotTable:

Tabellen verknüpfen

Sie erleichtern sich die Arbeit, wenn Sie für aussagekräftige Tabellennamen sorgen (Tipp Aussagekräftige Tabellennamen).
Vergewissern Sie sich, dass jede der beiden Excel-Tabellen eine Spalte mit Einträgen aufweist, die auch in der anderen Tabelle vorkommen (in unserem Beispiel die Spalte "Aktivität"). In einer Tabelle müssen diese Einträge einmalig sein (im Beispiel Tabelle "Angebot").

  1. Klicken Sie im Menüband Daten in der Gruppe Datentools auf Beziehungen (nur aktiv, wenn die Arbeitsmappe mindestens zwei definierte Excel-Tabellen enthält).
  2. Im Dialog Beziehungen erstellen klicken Sie Neu.
  3. Im nächsten Schritt wählen Sie zuerst die Tabelle mit den eindeutigen Einträgen (Tabelle "Gebucht") aus und dann in der Spalte (fremd), die zu verknüpfende Spalte.
  4. Darunter aktivieren Sie die Verwandte Tabelle ("Angebot") und die Verwandte Spalte (primär) mit den eindeutigen Einträgen.
  5. OK und Schließen.

PivotTable erstellen

Nun zur PivotTable:

  1. Menüband Register Einfügen, Gruppe Tabellen - PivotTable.
  2. Im Dialog PivotTable erstellen (Screenshot rechts) wählen Sie die erste Tabelle ("Angebot") aus und aktivieren die Checkbox Dem Datenmodell diese Daten hinzufügen.
    Damit haben Sie ein Datenmodell erzeugt, das aus mehreren Tabellen bestehen kann.
  3. Excel erstellt eine PivotTable und öffnet am rechten Rand den Arbeitsbereich PivotTable-Felder (Screenshot links).
  4. Dort klicken Sie oben auf ALLE, um alle verbundenen Tabellen anzuzeigen.
  5. Ziehen Sie nun die Spaltennamen in der Reihenfolge, in der sie gegliedert werden sollen, nach unten in das Feld ZEILEN (z.B. erst "Anbieter", dann "Aktivität", abschließend Mitglied).
  6. Nun ziehen Sie das Wertefeld ("Anzahl") in das Feld Werte.
  7. Schon haben Sie eine aussagekräftige PivotTable (Screenshot rechts)!

Alle Tipps zum Thema Excel-Tabellen

Eingestellt: 27.02.14 - Abrufe: 38.493