Excel - Datenverwaltung und -bearbeitung - Tipp Nr. 1091

Pivot-Tabelle aus mehreren Konsolidierungsbereichen

Tipp getestet unter Excel 2003, 2007, 2010, 2013;

Sie müssen verschiedene gleichartige Tabellenblätter nicht erst konsolidieren, um einen Pivot-Bericht erstellen zu können. Mit der Option MEHRERE KONSOLIDIERUNGSBEREICHE erledigt Excel das für Sie. Nehmen wir an, Sie haben drei Arbeitsblätter, die gleichartig aufgebaut sind (z.B. Monats-Rechunungsjournale. Die Anzahl der Zeilen muss nicht gleich sein) und Sie wollen einen Bericht über alle Arbeitsblätter, dann…

Notwendige Vorarbeit unter Excel 2007/10:
Der PivotTable- und PivotChart-Assistent steht in den neuen Excel-Versionen nicht mehr automatisch zur Verfügung. So fügen Sie ihn zur Symbolleiste für den Schnellzugriff hinzu:

Und nun zur eigentlichen Aufgabe:

  1. Klicken Sie in die Zelle, in der der Pivot-Bericht beginnen soll. Für den Bericht muss ein leerer Bereich - am besten auf einem leeren Arbeitsblatt - vorgesehen werden.
  2. Starten Sie die Pivot-Erstellung unter Excel 2003 mit Daten - PivotTable- und PivotChart-Bericht, unter Excel 2007/10 klicken Sie auf den Schalter PivotTable- und PivotChart-Assistentin der Symbolleiste für den Schnellzugriff.
  3. Wählen Sie im Schritt 1 des Assistenten unter Welche Daten möchten Sie analysieren? Die Option Mehrere Konsolidierungsbereiche und klicken Sie auf Weiter.
  4. Im Schritt 2a wählen Sie aus: Einfache Seitenfelderstellung und Weiter.
  5. Im nächsten Schritt definieren Sie die Bereiche, die analysiert werden sollen:
    1. Klicken Sie ins Feld Bereich.
    2. Markieren Sie auf dem ersten Blatt den zu analysierenden Bereich und klicken Sie auf Hinzufügen.
    3. Aktivieren Sie das zweite Blatt. Excel schlägt den Bereich analog zum ersten Blatt bereits vor. Klicken Sie auf Hinzufügen.
    4. Wiederholen Sie Schritt c. für alle Blätter.
    5. Klicken Sie auf Weiter.
  6. Im 3. Schritt des Assistenten schließen Sie mit Fertig stellen ab.

Die ausgewählten Arbeitsblätter sind nun im Ergebnis konsolidiert, können aber nach wie vor im Pivot-Bereich Seite auch einzeln betrachtet werden.