Excel - Datenverwaltung und -bearbeitung - Tipp Nr. 1552

Dropdownliste abhängig von übergeordneter Dropdownliste

Tipp getestet unter Excel 2007, 2010, 2013, 2013;

Sie wissen sicher dass Sie mit einer Dropdownliste die Dateneingabe häufig enorm beschleunigen und Erfassungsfeher vermeiden können. Dieser Tipp zeigt, wie Sie die Auswahlmöglichkeit einer solchen Liste beschränken können, indem Sie eine übergeordnete Liste als Bedingung festlegen:

Beispiel: Ausgangsdaten

Sie wollen aus der Liste der Filialen Ihrer Firma immer nur diejenigen auswählen können, die in einem vorher gewählten Land liegen. Dazu erstellen Sie eine Tabelle, die in der Kopfzeile die Länder und darunter die Filialnamen enthält (siehe Screenshot).

Erstes Dropdownfeld einrichten

  1. Klicken Sie in die Zelle, die das Dropdownfeld für die Länderauswahl aufnehmen soll (zB. E2).
    Achtung! Die Zelle darf nicht unterhalb der Länder/Filialtabelle (Spalten A bis C) liegen.
  2. Menüband Register Daten, Gruppe Datentools - Datenüberprüfung.
  3. Im Dialog Gültigkeitsprüfung Register Einstellungen aktivieren.
  4. Im Feld Zulassen wählen Sie den Eintrag "Liste".
    Dann klicken Sie ins Feld Quelle und markieren direkt in der Tabelle den Kopfbereich der Ausgangsliste (also A1 bis C1).
  5. Mit OK beenden Sie die Eingabe.

Jetzt können Sie mit dem Dropdownpfeil der Zelle ein Land auswählen.

Zweites Dropdownfeld einrichten

  1. Wählen Sie die Zelle für die Filialauswahl (z.B. E5) aus und wiederholen Sie die Schritte 1 bis 3 von oben.
  2. Im Feld Zulassen wählen Sie wieder "Liste".
    Ins Feld Quelle kommt diese Formel:

    =BEREICH.VERSCHIEBEN(A1;1;VERGLEICH(E2;A1:C1;0)-1;ANZAHL2(INDEX(A:C;;VERGLEICH(E2;A1:C1;0)))-1;1)

  3. Abschließend wieder OK.

Je nach Auswahl im ersten Dropdownfeld stehen nur noch die passenden Einträge zur Auswahl.

Erläuterung zum zweiten Dropdownfeld