Excel - Formeln und Funktionen - Tipp Nr. 1995

Rangfolge mit zwei Kriterien

Tipp getestet unter Excel 2010, 2013, 2013;

Bei Rangfolgebestimmungen kommt es häufig vor, dass es Werte mehrfach gibt. In diesem Fall liefern die Funktionen RANG oder RANG.GLEICH für alle Positionen den niedrigsten Rang. Die weiteren Ränge werden übersprungen. Das ist meist gut so.
Gibt es aber ein weiteres, untergeordnetes Kriterium zur Rangbestimmung, denn gehen sie so vor:

  1. Multiplizieren Sie in einer Hilfsspalte die Werte des Hauptkriteriums mit einer ausreichend hohen Zehnerpotenz (z.B. 10 hoch 5) und addieren Sie die Zahl des Zusatzkriteriums (eventuell multipliziert mit einer negativen Zehnerpotenz). Die Formel der Hilfsspalte kann dann etwa so aussehen:

    =B2*10^5+C2*10^(-3)

  2. Abschließend bestimmen Sie die Rangfolge nach den Werten der Hilfsspalte, die Sie natürlich ausblenden. Formel:

    =RANG(D2;$D$2:$D$15)

Vergleichen Sie die unterschiedlichen Ergebnisse mit und ohne Berücksichtigung des untergeordneten Kriteriums für die Städte Eisenstadt und Villach.