Excel - Formeln und Funktionen - Tipp Nr. 715

Echte Zufallszahlen erzeugen

Tipp getestet unter Excel 2003, 2007, 2010, 2013;

Die Tabellenfunktion ZUFALLSZAHL liefert keine wirklich gleichverteilten Werte. Excel stellt Ihnen aber im AddIn Analyse-Funktionen die Funktion Zufallszahlengenerierung zur Verfügung, mit der Sie Zufallszahlen nach individuellen Methoden erzeugen können.

Analyse-Funktionen aktivieren

Zufallszahlengenerierung anwenden

Parameter des Dialogs Zufallszahlengenerierung

Anzahl der Variablen: Geben Sie die Anzahl der gewünschten Wertespalten für die Ausgabetabelle an. Falls Sie keine Anzahl angeben, füllt Excel alle Spalten im von Ihnen angegebenen Ausgabebereich.
Anzahl der Zufallszahlen: Geben Sie die Anzahl der gewünschten Datenpunkte ein. Jeder Datenpunkt wird in einer Zeile der Ausgabetabelle angezeigt. Falls die Anzahl der Datenpunkte nicht angegeben ist, werden alle Zeilen der Ausgabetabelle ausgefüllt.
Verteilung: Klicken Sie auf die gewünschte Verteilungsmethode zur Generierung von Zufallswerten. (Gleichverteilt ist durch eine untere und obere Begrenzung charakterisiert. Variablen werden mit gleicher Wahrscheinlichkeit aus allen Werten des Bereichs ermittelt. In der Regel wird die Gleichverteilung im Bereich von 0…1 verwendet.
Parameter: Geben Sie die Werte 0 und 1 ein.
Ausgangswert: Geben Sie einen optionalen Wert ein, aus dem Zufallszahlen generiert werden sollen. Diesen Wert können Sie dann später wieder verwenden, um dieselben Zufallszahlen zu generieren.
Ausgabebereich: Geben Sie den Bezug für die obere linke Zelle der Ausgabetabelle ein. Die Größe des Ausgabebereichs wird in Excel automatisch bestimmt, und es wird eine Meldung angezeigt, wenn der Ausgabebereich vorhandene Daten überschreibt.
Neues Tabellenblatt: Klicken Sie auf diese Option, um der aktuellen Arbeitsmappe ein neues Arbeitsblatt hinzuzufügen und die Ergebnisse ab Zelle A1 in diesem Arbeitsblatt einzufügen. Geben Sie in das Feld einen Namen ein, um das neue Arbeitsblatt zu benennen.
Neue Arbeitsmappe: Klicken Sie auf diese Option, um eine neue Arbeitsmappe zu erstellen, in der die Ergebnisse einem neuen Arbeitsblatt hinzugefügt werden.